Wettkampfsport

Wettkampfsport

Wettkampfsport

Wettkampfsport

Kunstturnen Mädchen

Kunstturnen Knaben

Ropeskipping

Turn 10

Kunstturnen Mädchen – Das Wichtigste in Kürze

Kunstturn­aushängeschilder

Marlies Männersdorfer
Österr. Mehrkampfmeisterin 2017 u. 2018 EM und WM Teilnehmerin

Klara Reisel
NÖFT Mehrkampflandesmeisterin 2017

Stella Lobner, Taisia Nyzhinska, Sara-Grace Carabasa, Österreichische Jugendauswahl

Das weibliche Kunstturnen ist das perfekte Zusammenspiel aus individueller Gestaltungsfreiheit der sportlichen Technik und dem persönlichen Ausdruck. Es erfordert artistische und ästhetische Höchstleistungen und braucht dabei eine große Selbstdisziplin sowie Mut und einen starken Willen.

Gute Kunstturnerinnen zeichnen sich besonders durch eine große Vielzahl an motorischen Fertigkeiten, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit sowie koordinative Fähigkeiten aus. Diese Fertigkeiten werden bei den Kunstturnerinnen an den vier olympischen Turngeräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden eingesetzt.

Der SV Marchfelder Bank Gymnastics Gänserndorf betreibt das Kunstturnen seit seinem Bestehen. Gänserndorfs Kunstturnerinnen gehören zur Niederösterreichs Elite und erturnten bei Österreichischen Meisterschaften zahlreiche Titel und Medaillen.

Österreichische Meistertitel in der Eliteklasse sowie WM und EM Teilnehmer finden sich ebenfalls in der 50 Jährigen Vereinsgeschichte.

Österreichs derzeitige Mehrkampfmeisterin Marlies Männersdorfer begann ihre Kunstturnkariere beim SV MFB Gymnastics Gänserndorf, bis sie mit 17 Jahren in das Kunstturnzentrum Dornbirn wechselte.

Trainiert wird 2 bis 5 pro Woche im RLZ Gänserndorf (VS Turnsaal Gänserndorf).

Idealer Start für einen Einstieg in das Kunstturnen ist im Alter von 4 bis 6 Jahren.

Kontakt bei Interesse

Alexandra Praska
0664/271 36 93
alexandra.praska@gmail.com

Kunstturnen Knaben – Das Wichtigste in Kürze

Kunstturn­aushängeschilder

Yannik Lehner
2018 4.Platz Junioren Mehrkampf Österreichische Meisterschaften
Mitglied des Österreichischen Juniorennationalteams.

Kevin Gindl
2018 5.Platz Jugend 1 Mehrkampf Österreichische Jugendmeisterschaften
Mitglied der Österreichischen Jugendauswahl

Kunstturnen ist die Königsdisziplin an den olympischen Turngeräten. Die Männer turnen an den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprungtisch, Barren und Reck. Es gibt Mannschaftsbewerbe, Einzelmehrkämpfe und Einzelwettkämpfe an jedem einzelnen Gerät. Bei Olympischen Spielen und bei den Welt- und Europameisterschaften werden bei den Männern demnach in insgesamt acht Bewerben Titel und Medaillen vergeben.

Der SV Marchfelder Bank Gymnastics Gänserndorf betreibt das Kunstturnen seit seinem Bestehen, ist in Niederösterreich seit Jahren unangefochten die Nummer 1.

Unser Leistungsanspruch ist es, auch in Österreich zur Spitze zu gehören, und mit dem einen oder anderen Talent unter den Top Ten bei Österreichischen Meisterschaften sich zu platzieren.

Österreichische Meistertitel in der Eliteklasse sowie WM und EM Teilnehmer finden sich ebenfalls in der 50 Jährigen Vereinsgeschichte.

Gute Kunstturner zeichnen sich besonders durch eine Vielzahl motorischer Fähigkeiten (Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Gewandtheit) und durch ein Höchstmaß an Koordination aus. Um an die Spitze gelangen zu können, sollte bereits frühzeitig mit geregeltem zielorientiertem Training begonnen werden

Trainiert wird 2 bis 5 pro Woche im RLZ Gänserndorf (VS Turnsaal Gänserndorf).

Idealer Start für einen Einstieg in das Kunstturnen ist im Alter von 5 bis 7 Jahren.

Kontakt bei Interesse

Wolfgang Lehner
0676/756 50 41
wolfgang@gymnastics-gf.at

Rope-Skipping – Das Wichtigste in Kürze

Rope-Skipping-Aushängeschilder

Jessica Tiffany Hann
Österreichische Mehrkampfmeisterin

Rope Skipping – neuer Schwung für das Seilspringen!

Gesund, bewegungsintensiv und die ersten Skills sind leicht erlernbar. Das sind die Stichworte, die Rope Skipping wohl am besten beschreiben. Von einer „Hinterhof-Beschäftigung“ entwickelte sich das Schnurspringen zu einer eigenständigen Sportart, die allerdings auch in den Bereichen Rehabilitation sowie Konditions- und Koordinationstraining zur Anwendung kommt. Auch im Breitensport findet Rope Skipping immer mehr Anklang. Es ist ein Sport, der nur geringen Material- und Platzaufwand bedeutet (gut gedämpfte Sportschuhe, Sportdress und ein Seil).

Der SV Marchfelder Bank Gymnastics Gänserndorf betreibt das Rope Skipping seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Unsere SkipperInnen gehören zu Österreichs „Besten“. Seit einigen Jahren stellen wir die Österreichische Meisterin Im Rope Skipping. 2016,2017 Laura Göttfert
2018 Jessica Tiffany Hann.
Tolle Platzierungen bei EM und WM gehören ebenfalls zum Standard.

Trainiert wird 3 bis 4x pro Woche (VS Turnsaal Gänserndorf oder anderen Sälen)

Kontakt bei Interesse

Gudrun Göttfert
0664/524 24 81
gudrun@hoerner.at

Turn 10 – Das Wichtigste in Kürze

Seit 2008 wird – erstmals in Österreich – ein bundesweit einheitliches und gemeinsames Vereins- und Hobby-Wettkampfprogramm im Gerätturnen verwendet. Dieses Programm heißt „Turn10®“.Turn10® verfügt über ein weltweit einzigartiges System. Jede/r kann aus Elementkatalogen die Übungen frei zusammenstellen und jedes Element hat dabei – das war und ist im Kern das tolle Neue – genau denselben Wert (nämlich 1 Punkt). Egal wie subjektiv schwer es sein mag!Gemessen an der Anzahl der beteiligten Vereine ist Turn10® heute der am weitesten verbreitete Mädchen-Wettkampfsport Österreichs!

Beim SV Marchfelder Bank Gymnastics Gänserndorf erfreut sich Turn 10 großer Beliebtheit. Über 50 TurnerInnen trainieren 2 bis 3 x pro Woche in den Turnsälen der

VS Gänserndorf und der NMS Strasshof. Erfolge bei Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene untermauern die Trainingsqualität in den Einheiten.

Alter: Ab 6 Jahren

Basiskenntnisse im Gerätturnen sind empfehlenswert.

Kontakt bei Interesse

Felix Hollerwöger
0699/10 45 71 75
felix@gymnastics-gf.at